Karlsruhe 2015 - 10 Jahre ECE Shoppingcenter

Badens Metropole Karlsruhe ist eine Stadt vom Reißbrett, ähnlich wie die brasilianische Hauptstadt Brasilia, mitten im Wald aus dem Boden gestampft, allerdings besser für das 21ste Jahrhundert gerüstet als die brasilianische Retortenstadt. So hat das Auto hier keine dominierende Rolle in der Konzeption und Realisation, ganz im Gegensatz zur brasilianischen Urwaldhauptstadt. Hier in Karlsruhe ist es durchaus möglich, sich von einem Ende der Stadt an das andere zu begeben, aus eigener Kraft per Pedes oder mit dem Rad, oder mit sauberen öffentlichen Verkehrsmitteln. Einziger Dorn im Auge war eine Art Stadtautobahn, die an der Innenstadt vorbeigeführt wird, aber Krieg hat in modernen Städten keinen Platz mehr. Und Autos hatten nie eine Zukunft in dieser Stadt.

Nun kann vieles in der Postgalerie am Europaplatz erledigt werden, mit einigen Low-Cost Mode-Läden ein Anziehungspunkt für vor allem junge Leute aus der ländlichen Umgebung. Mit der Eröffnung des Einkaufszentrums am Ettlinger Tor wurde die Achse Postgalerie-ECE für den samstäglichen Fußgängerverkehr zur Hauptstraße der Auswärtigen. Nach jahrelangen Bauarbeiten nimmt allmählich die U-Strab Gestalt an, die Tunnel sind fertig und müssen in den kommenden Jahren ausgebaut werden. Mit der neuen Stadtbahntrasse in der Kriegstraße wird sich die Situation im Stadtzentrum entspannen, und das Leben in der Stadt angenehmer.


[ Flaniermeile Kaiserstrasse ]     [ Easy Living in Karlsruhe ]
  brought to you by [ embedded expert ]


© BK media systems 2002-2016 - Wiedergabe oder Kopie jeglicher Art nur mit schriftlichem Einverständnis.